Fußball

Kruse vor Union-Debüt - Fischer: „Schließe das nicht aus“

Fußball

Donnerstag, 17. September 2020 - 14:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Max Kruse könnte rechtzeitig zum Bundesliga-Auftakt des 1. FC Union gegen den FC Augsburg erstmals im Kader der Berliner stehen.

Schließt einen Einsatz von Max Kruse gegen Augsburg nicht aus: Trainer Urs Fischer von Union Berlin. Foto: Andreas Gora/dpa

„Ich schließe das nicht aus“, sagte Trainer Urs Fischer bei der Pressekonferenz der Eisernen im Stadion an der Alten Försterei. Der 32 Jahre alte Offensivspieler Kruse hat die komplette Trainingseinheit absolvieren können.

Ein Einsatz in der Anfangsformation des ehemaligen Fußball-Nationalspielers am Samstag (15.30 Uhr/Sky) ist nach dessen langwieriger Knöchelverletzung aber unwahrscheinlich. „Ein Startelf-Debüt finde ich sehr euphorisch. Schauen wir mal, ob es in den Kader reicht“, sagte Fischer.

Kruses Einsatzbereitschaft kommt für Union zur rechten Zeit. Nach seiner Ankunft in Berlin von Fenerbahce Istanbul im August hatte er noch kein Spiel absolvieren können. Zu Beginn der zweiten Bundesliga-Saison plagen Fischer große Offensivprobleme. Anthony Ujah ist nach dem Verkauf von Sebastian Andersson zum 1. FC Köln als einzige echte verbliebene Spitze weiterhin verletzt. Auch der Japaner Keita Endo ist angeschlagen und konnte nicht mit dem Team trainieren.

© dpa-infocom, dpa:200917-99-601601/2

Ihr Kommentar zum Thema

Kruse vor Union-Debüt - Fischer: „Schließe das nicht aus“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha