Leipzig startet gegen Porto ohne Werner

dpa Leipzig. RB Leipzig startet ohne Timo Werner in die Partie an diesem Dienstag (20.45 Uhr) in der Champions League gegen den FC Porto. Der 21 Jahre alte Fußball-Nationalstürmer muss zunächst auf der Reservebank Platz nehmen.

Leipzig startet gegen Porto ohne Werner

Timo Werner steht gegen Porto nicht in der Startelf. Foto: Jan Woitas

Er absolvierte am 26. September beim 0:2 auswärts gegen Besiktas Istanbul seinen bisher letzten Einsatz. Laut RB-Trainer Ralph Hasenhüttl hat Werner aber keine Probleme mehr mit der Halswirbelsäulen-Muskulatur, die ihn zu der Pause zwangen. Werner stand auch schon am vergangenen Samstag beim 3:2 der Leipziger bei Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund im Kader.

Im Vergleich zur Partie beim BVB rücken Kapitän und Abwehrchef Willi Orban, Verteidiger Lukas Klostermann sowie Mittelfeldspieler Emil Forsberg in die Anfangself anstelle von Bernardo, dem ohnehin angeschlagenen Stefan Ilsanker und Yussuf Poulsen.

Gäste-Trainer Sérgio Conceição verzichtet im Tor auf die spanische Keeper-Ikone Iker Casillas, stattdessen spielt der Portugiese José Sá.

RB Leipzig: Gulácsi - Klostermann, Orban, Upamecano, Halstenberg - Keita, Kampl - Forsberg, Bruma - Augustin, Sabitzer