Fußball

Leistner wechselt nach Trennung vom HSV nach Belgien

Fußball

Freitag, 3. September 2021 - 12:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Innenverteidiger Toni Leistner hat drei Tage nach der Trennung vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV einen Vertrag beim belgischen Erstligisten VV St. Truiden unterschrieben.

Spielt künftig in Belgien: VV St. Truiden. Foto: Christian Charisius/dpa

Das teilte sein neuer Verein am Freitag mit und schrieb: „Toni wird die Abwehr der Kanarienvögel mit seiner Erfahrung, Führungsqualität und Zweikampfhärte verstärken.“ Trainer beim VV St. Truiden ist der ehemalige HSV-Profi und -Trainer Bernd Hollerbach.

Der 31 Jahre alte Abwehrspieler Leistner hatte in der vergangenen Saison 20 Spiele für den HSV bestritten. Unter Trainer Tim Walter kam er nicht mehr zum Einsatz. Leistner wollte sich mit seiner Reservistenrolle nicht abfinden. Daraufhin kam es zur vorzeitigen Auflösung des bis Sommer 2022 laufenden Vertrages. Dafür wurde dem gebürtigen Dresdner eine Abfindung gezahlt.

© dpa-infocom, dpa:210903-99-79088/2

Ihr Kommentar zum Thema

Leistner wechselt nach Trennung vom HSV nach Belgien

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha