Fußball

Liverpool nach Sieg gegen Bournemouth weiter auf Meisterkurs

Fußball

Samstag, 7. März 2020 - 15:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Liverpool. Eine Woche nach der ersten Premier-League-Niederlage der Saison und dem Aus im FA-Cup ist der FC Liverpool zurück in der Erfolgsspur.

Das Team von Trainer Jürgen Klopp drehte einen Rückstand und setzte sich zuhause knapp mit 2:1 (2:1) gegen den AFC Bournemouth durch. Liverpools Vorsprung auf den Titelverteidiger und Tabellenzweiten Manchester City, der zwei Spiele weniger absolviert hat, betrug am Samstag 25 Punkte. Die Reds halten damit weiter Kurs auf die erste Fußball-Meisterschaft seit 30 Jahren.

Mohamed Salah (25. Minute) mit seinem 16. Saisontreffer in seinem 100. Premier-League-Einsatz für Liverpool und Sadio Mané (33.) sicherten der Klopp-Elf den 15. Sieg im 15. Heimspiel. Für Firmino ergab in der Nachspielzeit die Chance, auf 3:1 zu erhöhen.

Zuvor hatte Bournemouth in Anfield den besseren Start erwischt und war durch Callum Wilson (9.) in Führung gegangen. Nach knapp 20 Minuten musste jedoch Abwehrspieler Steve Cook verletzt den Platz verlassen. Der für Cook eingewechselte Jack Simpson verlor den Ball an Liverpool-Stürmer Mané, der daraufhin die Vorlage für Salahs Ausgleichstreffer lieferte.

Klopp musste gegen Bournemouth auf Torhüter Alisson verzichten, der wegen einer Hüftverletzung fehlte. Für ihn stand Liverpools Nummer zwei Adrian zwischen den Pfosten, der Alisson voraussichtlich auch am Mittwoch im Achtelfinalrückspiel der Champions League gegen Atlético Madrid (Hinspiel: 0:1) vertreten wird. Mannschaftskapitän Jordan Henderson und Verteidiger Andy Robertson, die am Samstag ebenfalls angeschlagen fehlten, werden gegen Madrid zurückerwartet.

Ihr Kommentar zum Thema

Liverpool nach Sieg gegen Bournemouth weiter auf Meisterkurs

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha