Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Löw spricht lange mit Keeper ter Stegen

Fußball

Freitag, 1. Juni 2018 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Eppan. Mit 25 Spielern hat Bundestrainer Joachim Löw am Vormittag in Südtirol das Abschlusstraining für das erste von noch zwei Testspielen vor der Fußball-Weltmeisterschaft bestritten.

Bundestrainer Joachim Löw im Gespräch mit Torwart Marc-André ter Stegen. Foto: Christian Charisius

Auf dem Trainingsplatz in Eppan fehlten nur Jérôme Boateng und Toni Kroos. Beide werden auch am Samstag (18.00 Uhr) in Klagenfurt gegen Österreich nicht zum Einsatz kommen. Abwehrspieler Boateng befindet sich nach einer Oberschenkelverletzung im Aufbautraining. Kroos wird nach einem Sonderurlaub im Anschluss an den Champions-League-Sieg mit Real Madrid erst am Samstag nach Südtirol reisen.

Anzeige

Vor Beginn der Übungseinheit führte Löw auf dem Platz ein längeres Gespräch mit Torwart Marc-André ter Stegen. Der 26-Jährige vom FC Barcelona wird sich bei der WM wieder als Nummer 2 hinter Manuel Neuer einfügen müssen, sofern der Kapitän bei seinem in Klagenfurt geplanten DFB-Comeback die hundertprozentige WM-Fitness nachweisen kann. Löw hatte bereits öffentlich verkündet, dass Neuer nur als Nummer 1 mit nach Russland fahren würde.

Während des rund siebenminütigen Gesprächs hatten die anderen drei Schlussmänner inklusive Neuer ihr Aufwärmprogramm schon begonnen. Löw gab ter Stegen am Ende des Vier-Augen-Gesprächs einen Klaps auf die Schulter. Beide gingen mit einem Handschlag auseinander.

Ihr Kommentar zum Thema

Löw spricht lange mit Keeper ter Stegen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige