Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Löw startet Feinschliff mit dem endgültigen WM-Kader

Fußball

Dienstag, 5. Juni 2018 - 07:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Eppan. Nach der Streichung von Leroy Sané, Bernd Leno, Nils Petersen und Jonathan Tah aus dem endgültigen Kader startet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Trainingslager in Südtirol mit dem Feinschliff für die WM.

Bundestrainer Joachim Löw bereitet sein Team in Eppan auf die WM vor. Foto: Christian Charisius

„Jetzt geht es Richtung Russland und Mexiko“, kündigte Joachim Löw in Eppan an. „Wir müssen in einigen Bereichen intensiv arbeiten“, sagte der Bundestrainer.

Anzeige

Der Tag beginnt auf der Trainingsanlage mit der Aufstellung der 23 WM-Akteure zum offiziellen Mannschaftsfoto. Im Abschluss wird in der Sportzone Rungg trainiert. Dann soll auch der Münchner Innenverteidiger Jérôme Boateng erstmals nach seiner vor sechs Wochen im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid erlittenen Muskelblessur ins Teamtraining einsteigen. „Die Verletzung ist völlig ausgeheilt“, hatte Löw berichtet.

Auch der erst am Wochenende angereiste Champions-League-Sieger Toni Kroos wird in die Vorbereitung einsteigen. Nahziel ist das letzte Testspiel vor dem WM-Start am kommenden Freitag in Leverkusen gegen Saudi-Arabien. Nach inzwischen fünf Länderspielen ohne Sieg soll es vor der Abreise nach Russland (12. Juni) wieder ein Erfolgserlebnis für das deutsche Team geben. „Wir müssen uns steigern, definitiv“, sagte Weltmeister Sami Khedira: „Die Trainingssteuerung wird so angelegt, dass wir Freitag spritziger sind.“

Richtig ernst wird es aber erst am 17. Juni in Moskau. „Bis zum Spiel gegen Mexiko werden wir in einem sehr gutem Zustand sein“, erklärte Löw. Weitere Gruppengegner sind Schweden und Südkorea.

Ihr Kommentar zum Thema

Löw startet Feinschliff mit dem endgültigen WM-Kader

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige