Fußball

Mainz holt ersten Punkt - Schalke im 23. Spiel ohne Sieg

Fußball

Samstag, 7. November 2020 - 17:43 Uhr

von Von Andreas Schirmer, dpa

dpa Mainz. Im Krisenduell der Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 mit einem 2:2 (1:2) beim Tabellenletzten FSV Mainz 05 auch im 23. Spiel in Serie keinen Sieg geschafft.

Der Mainzer Jean-Philippe Mateta erzielt per Elfmeter den Treffer zum 2:1. Foto: Torsten Silz/dpa

Für die Rheinhessen war es nach einem Saisonstart mit sechs Niederlagen zumindest der erste Punkt. Die Gastgeber profitierten zunächst von zwei Foulelfmetern, die Daniel Brosinski (6. Minute) und Jean-Philippe Mateta (45.) verwandelten. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte Mark Uth (36.). Pech hatten die Mainzer beim 2:2, als Verteidiger Jeremiah St. Juste (82.) den Ball ins eigene Tor lenkte.

Schalke-Trainer Manuel Baum hatte im Vergleich zum Pokalerfolg in Schweinfurt (4:1) die Startelf auf acht Positionen verändert. Den Türken Ozan Kabak beorderte er nach einer Sperre von fünf Spielen wieder auf die rechte Verteidigerposition. Trotz der großen Rotation lief nicht alles rund, zumal die Mainzer bereits nach wenigen Minuten in Führung gingen. Nach einem Foul von Matija Nastasic an Jonathan Burkhardt, das erst nach Videobeweis erkannt wurde, nutzte Brosinski den Strafstoß zum 1:0. Gästetorwart Frederik Rönnow, der den Vorzug vor Ralf Fährmann erhielt, hatte keine Chance.

Danach hatten die Schalker in dem Krisengipfel, der weniger kampfbetont und ruppig war als erwartet, mehr vom Spiel und zunächst die besseren Chancen. Gleich zweimal verstolperte Mark Uth (12./22.) jeweils nach starker Vorarbeit von Gonzalo Paciencia zwei sehr gute Tormöglichkeiten. Glück hatten die Mainzer in der 17. Minute, als Bastian Oczipka aus Nahdistanz abzog und St. Juste im letzten Moment den Schuss noch mit dem Fuß abblocken konnte.

Zwei Chancen der Mainzer durch Distanzschüsse von Edimilson Fernandes (23.) und Mateta (29.) machte Rönnow mit guten Paraden zunichte. Machtlos war sein Torwart-Kollege Robin Zentner bei einem Freistoß von Uth (36.), bei dem er den Ball in den linken Torwinkel zum ersten Auswärtstreffer von Schalker in dieser Saison zirkelte. Die Freude über den Ausgleich hielt nicht lange. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte foulte Salif Sané den 05-Stürmer Mateta, der den fälligen Elfmeter zum 2:1 einschoss.

Die Schalker machten nach dem Wiederbeginn weiter Druck und jubelten nach einen Einschuss nach Ecke von Kabak (50.) schon über den erneuten vermeintlichen Ausgleich. Die Videoauswertung zeigte jedoch, dass dem Tor ein Handspiel vorausgegangen war. Sechs Minuten später hatte Burkhardt die Vorentscheidung für die Mainzer auf dem Fuß, doch Rönnow wehrte seinen Schuss aus Nahdistanz bravourös ab. Ein Eigentor kostete den Mainzern dann doch noch den Sieg und rettete den Gästen einen Punkt.

© dpa-infocom, dpa:201107-99-249132/2

Ihr Kommentar zum Thema

Mainz holt ersten Punkt - Schalke im 23. Spiel ohne Sieg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha