Makkabi Deutschland kritisiert DFB-Chef Keller

dpa Frankfurt/Main. Makkabi Deutschland, der Dachverband der Jüdischen Turn- und Sportvereine, hat den Nazi-Vergleich von DFB-Präsident Fritz Keller kritisiert.

Makkabi Deutschland kritisiert DFB-Chef Keller

DFB-Präsident Fritz Keller gerät zunehmend unter Druck nach seiner verbalen Entgleisung. Foto: Patrick Seeger/dpa

Man sei über den von Keller getätigten Vergleich „bestürzt“, hieß es in einer Stellungnahme. „Wir als deutsch-jüdischer Sportverband sprechen uns ausdrücklich gegen jegliche unverhältnismäßigen Vergleiche mit der Schoa aus.“ Man kenne „derartige sprachliche Ausfälle und unsensiblen Aussagen, sei es von Stammtischen oder vom Spielfeldrand“.

Makkabi Deutschland hob hervor, dass solche Aussagen „unmittelbar problematisiert und den Inhalten widersprochen“ werden. Keller habe sich demnach nicht nur bei Vizepräsident Rainer Koch, sondern auch bei Makkabi Deutschland entschuldigt.

Der DFB-Präsident hatte Koch Medienberichten zufolge mit Nazi-Richter Roland Freisler verglichen. Der Spitzenfunktionär räumte zwar seinen „schwerwiegenden Fehler“ ein, schloss aber am Dienstag einen Rücktritt trotz des großen Entsetzens darüber aus.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-384066/2