Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Medien: Boateng steht vor Wechsel zu Paris Saint-Germain

Fußball

Dienstag, 24. Juli 2018 - 19:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng steht möglicherweise vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Nach Informationen des Senders Sky „könnten sich der französische Meister und der FC Bayern noch diese Woche einigen“.

Jerome Boateng soll vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain stehen. Foto: Sven Hoppe

Der frühere Dortmunder Thomas Tuchel trainiert PSG. Boatengs Vertrag in München läuft noch bis 2021. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte im vergangenen Monat Verhandlungsbereitschaft signalisiert, falls ein Verein den 29 Jahre alten Innenverteidiger verpflichten möchte.

Anzeige

Noch am Wochenende zuvor hatte der neue Münchner Trainer Niko Kovac in Klagenfurt gesagt: „Ich kenne den Jérôme ganz gut. Und ich gehe absolut davon aus, dass er beim FC Bayern bleiben wird.“ „Garantien“ gebe es im Fußball jedoch bis zum Ende der Transferfrist am 31. August nicht, ergänzte Kovac. Im Raum steht eine mögliche Ablösesumme von 50 Millionen Euro plus X.

Falls Boateng die Münchner verlässt, könnte neue Bewegung in den Wechsel des französischen Weltmeisters Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart zu den Bayern kommen. Nach Informationen des Südwestrundfunks soll der 22-jährige Abwehrspieler bereits während der WM einen Vertrag beim FC Bayern unterschrieben haben und spätestens im Sommer 2019 den Arbeitsplatz wechseln. Ein früherer Transfer scheint nun nicht mehr ausgeschlossen. Kovac sagte, dass Pavard „ein richtig guter Spieler“ sei.

Nach Informationen mehrerer Medien hat Präsident Uli Hoeneß bestätigt, dass sein Club den kanadischen Flügelspieler Alphonso Davies (17) verpflichtet. Die Münchner sind derzeit auf USA-Reise.

Ihr Kommentar zum Thema

Medien: Boateng steht vor Wechsel zu Paris Saint-Germain

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige