Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Mit neuem Mut ins Abstiegsfinale - Rösler: „Keine Angst

Fußball

Freitag, 19. Juni 2020 - 13:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf geht mit neuem Mut in den finalen Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga. Nach dem überraschenden Last-Minute-Remis bei RB Leipzig will der Tabellen-16. am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Duell mit dem FC Augsburg einen weiteren Schritt Richtung Klassenverbleib tun.

Seit dem Amtsantritt von Trainer Uwe Rösler ist Fortuna Düsseldorf schwer zu schlagen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

„Wir haben keine Angst. Das hat man in den letzten Wochen gesehen. Die Mannschaft macht einen sehr stabilen Eindruck“, sagte Trainer Uwe Rösler. Seit dem Amtsantritt des Funkel-Nachfolgers ist die Fortuna schwer zu schlagen. In acht der 13 Partien unter seiner Regie gab es ein Remis. Das würde gegen die um sechs Punkte besseren Augsburger jedoch kaum reichen. Schließlich liegt der Tabellen-17. aus Bremen nur einen Zähler zurück. „Wir wollen und wir müssen das Spiel morgen gewinnen“, sagte Rösler, warnte seine Profis aber vor Übereifer. „Die Augsburger sind in der Abwehr sehr gut und konterstark. Wir brauchen Geduld.“

Zudem riet er seinen Profis davon ab, dass 2:2 in Leipzig über zu bewerten: „Es hat uns bisher gut getan, dass wir uns nicht aus der Ruhe haben bringen lassen. Und wir werden uns jetzt auch nicht positiv aus der Ruhe bringen lassen.“ Im Vergleich zu Werder Bremen sieht er bei seiner Mannschaft einen Vorteil: „Wir wussten von Anfang an, dass wir gegen den Abstieg spielen. Von daher sind wir relativ ruhig. Wir brauchen morgen ein Topspiel und eine top Mentalität. Wenn wir das hinkriegen, bin ich optimistisch.“

Ihr Kommentar zum Thema

Mit neuem Mut ins Abstiegsfinale - Rösler: „Keine Angst

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha