Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Mutko vorerst kein russischer Fußballverbandschef mehr

Fußball

Montag, 25. Dezember 2017 - 18:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Moskau. Als eine Konsequenz aus dem russischen Doping-Skandal legt Vizeregierungschef Witali Mutko für sechs Monate die Führung des nationalen Fußballverbandes RFS nieder.

Legt die Führung des russischen Fußballverbandes vorerst nieder: Der stellvertretender Ministerpräsident Witali Mutko. Foto: Christian Charisius

Das meldeten russische Agenturen am Montag in Moskau und beriefen sich dabei auf Quellen im Verband. Mutko bleibt aber Cheforganisator der Fußball-WM im eigenen Land vom 14. Juni bis 15. Juli 2018.

Wegen des jahrelangen Dopingsystems in Russland hatte das Internationale Olympische Komitee (IOC) den Ex-Sportminister lebenslang für Olympia gesperrt.

Damit wuchs nach Presseberichten auch der Druck des Weltfußballverbands Fifa auf den Multifunktionär Mutko. Der RFS soll demnach für die Übergangszeit von Generalsekretär Alexander Alajew geführt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Mutko vorerst kein russischer Fußballverbandschef mehr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha