Fußball

Nagelsmann: Fußball muss seine Lehren aus Corona ziehen

Fußball

Mittwoch, 30. Dezember 2020 - 15:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leipzig. Trainer Julian Nagelsmann vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat gefordert, dass der Fußball seine Lehren aus der Corona-Pandemie ziehen muss.

Julian Nagelsmann, Trainer von RB Leipzig. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Im Interview von „tz/Münchner Merkur“ sagte Nagelsmann, viele Clubs würden zukünftig mit mehr Bedacht agieren. Die finanziellen Einbußen seien im Fußball, wie auch in anderen Branchen, nicht von der Hand zu weisen. „Die grundmonetäre Voraussetzung ist im Fußball oft eine andere gewesen und das ist der springende Punkt, weshalb Bundesliga-Klubs aktuell noch besser überleben können als andere Wirtschaftsunternehmen. Weil in dieser Branche einfach unglaublich viel Geld vorhanden ist“, sagte der Fußballlehrer.

Als seinen Lichtblick im Lockdown bezeichnete Nagelsmann, „dass man auch in guten Zeiten, wenn die Pandemie hoffentlich bald überstanden ist, gemeinschaftlich Dinge voranbringen kann. Und nicht nur zusammensteht, wenn ein rauer Wind weht.“

Dass der Fußball die Corona-Zeit genutzt hat, um soziale Zeichen zu setzen, findet Nagelsmann gut. „Es waren viele gute Aktionen dabei. Ich glaube aber auch, dass viele Fußballer oder Sportler sich engagieren, ohne dass sie in der Öffentlichkeit erscheinen – weil nicht jeder darüber sprechen will oder muss. Trotzdem ist es ab einem gewissen Punkt aber auch wichtig, Dinge öffentlich zu machen. So wie es Joshua Kimmich und Leon Goretzka mit We kick Corona gemacht haben. Um einfach Aufmerksamkeit herzustellen und andere Leute zu animieren, bei solchen Aktionen mitzumachen. Das war das richtige Zeichen“, sagte Nagelsmann.

© dpa-infocom, dpa:201230-99-854333/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nagelsmann: Fußball muss seine Lehren aus Corona ziehen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha