Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Nationalspielerin Popp wünscht sich Verbleib von Hrubesch

Fußball

Sonntag, 15. April 2018 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wolfsburg. Nationalspielerin Alexandra Popp wünscht sich einen längeren Verbleib von Interimstrainer Horst Hrubesch bei der Fußball-Nationalmannschaft.

Hätte gern, dass Horst Hrubesch länger Trainer des Frauen-Nationalteams bleibt: Nationalspielerin Alexandra Popp. Foto: Jan Woitas

„Grundsätzlich würden wir gerne mit Horst Hrubesch weiter zusammenarbeiten“, sagte die 27-Jährige vom Bundesligisten VfL Wolfsburg der „Bild“-Zeitung: „Aber er hat auch gesagt, dass er dann spätestens 2019 richtig Ärger mit seiner Frau bekäme, weil da eine große Neuseeland-Reise geplant ist.“

Anzeige

Hrubesch hatte Mitte März das Amt der von ihren Aufgaben entbundenen Steffi Jones übernommen, zunächst ausdrücklich für zwei Spiele. Nach den 4:0-Siegen in den WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien und in Slowenien hatte er auf Fragen nach einem längeren Verbleib ausweichend reagiert. Der Deutsche Fußball-Bund wollte die Trainerfrage ursprünglich bis Mitte Mai klären, Favoritin ist die Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Der aktuelle Trainer Hrubesch will den Verband Ende des Jahres verlassen.

Ihr Kommentar zum Thema

Nationalspielerin Popp wünscht sich Verbleib von Hrubesch

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige