Fußball

Nervenkitzel in der Königsklasse - wer scheitert?

Fußball

Donnerstag, 6. August 2020 - 14:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Manchester. Acht Fußball-Clubs kämpfen nach der monatelangen Spielpause wegen der Corona-Pandemie um den Einzug in das Viertelfinale der Champions League.

Das Final-Turnier der Champions League findet in Lissabon statt. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Neben dem FC Bayern München müssen Schwergewichte wie Manchester City, Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus Turin noch ihr Ticket für das Turnier in Lissabon lösen. Dort soll bis zum 23. August im Schnelldurchlauf der Sieger in der Königsklasse feststehen.

In Spanien zittern die Fans um ihre beiden Giganten. Real Madrid muss auswärts am Freitag (21.00 Uhr/Sky) bei Manchester City bestehen. Das Team ist in Form: Nach Corona gab es in elf Spielen zehn Siege und ein Remis. Man City um Trainer Pep Guardiola befindet sich trotz durchwachsener Form immer noch auf Mission Champions-League-Titel.

Juventus Turin empfängt am selben Tag (21.00 Uhr/Sky) Olympique Lyon. Die Bianconeri können zwar auf den Titelgewinn in der Serie A zurückblicken, mussten sich im Pokal allerdings dem SSC Neapel 2:4 geschlagen geben. Mit Blick auf die ungewohnt hohe Anzahl an Gegentreffen hapert es bei der alten Dame in der Verteidigung.

Am Samstag will der FC Barcelona seine vermeintlich leichte Aufgabe zu Hause gegen Neapel lösen (21.00 Uhr/Sky). Den Katalanen tat die Corona-Pause jedoch alles andere als gut. Zuletzt gaben sie den spanischen Liga-Titel an den Erzrivalen aus Madrid ab - ungewohnt schwach. Motivation könnte dafür die Fortsetzung ihrer Serie sein: Seit 35 Heimspielen in der Königsklasse sind Messi & Co ungeschlagen.

© dpa-infocom, dpa:200806-99-66417/2

Ihr Kommentar zum Thema

Nervenkitzel in der Königsklasse - wer scheitert?

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha