Bericht: DFL erwägt Quarantäne-Trainingslager Mitte April

dpa Frankfurt/Main. Die vom DFL-Präsidium angedachte Durchführung von Quarantäne-Trainingslagern könnte nach einem „Kicker“-Bericht bereits im April stattfinden.

Bericht: DFL erwägt Quarantäne-Trainingslager Mitte April

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) passte das Hygienekonzept an. Foto: Arne Dedert/dpa

Es handle sich dabei um den Zeitraum von 14. bis 26. April, wie das Fachmagazin auf seiner Homepage berichtete. „Dies würde mit Blick auf die englische Woche am 30. Spieltag dazu dienen, gleich drei Spieltage (29, 30, 31) noch zusätzlich abzusichern“, zitiert der „Kicker“ aus dem vierseitigen Brief, der von DFL-Boss Christian Seifert und Ansgar Schwenken unterzeichnet und dann an die 36 Proficlubs verschickt worden sein soll.

Die DFL hatte am zuletzt darüber informiert, dass ein solcher Beschluss für Quarantäne-Trainingslager in enger Abstimmung mit der „Kommission Fußball“ getroffen werden könne und mit acht Tagen Vorlauf beschlossen werden müsste.

Ziel der DFL ist es, Spielausfälle wie jüngst in der 2. Bundesliga zu verhindern, um den geplanten Saisonzeitplan mit Finale im Mai wahren zu können. Der Ligaverband verschärft zudem sein Hygienekonzept, indem er ab einer Inzidenz von 35 zu den obligatorischen PCR-Tests weitere Antigen-Schnelltests an jedem Trainings- und Reisetag hinzufügt.

© dpa-infocom, dpa:210323-99-936405/4