Fußball

Neururer hofft auf Schalke-Rückkehr: „Fanclubs melden sich“

Fußball

Montag, 28. September 2020 - 16:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Peter Neururer hofft noch einmal auf ein Engagement als Trainer beim FC Schalke 04.

Trägt Schalke im Herzen: Ex-Coach Peter Neururer. Foto: Andreas Gebert/dpa

„Ich habe mich eigentlich als Trainer verabschiedet und gesagt, dass ich im deutschen Fußball nichts mehr mache“, sagte Neururer bei Sport1 zwar, berichtete aber von zwei Ausnahmen: „Nämlich Schalke 04, weil ich nicht nur Mitglied bin, sondern eine besondere Vergangenheit in diesem Club habe, die nicht jeder hat. Und der 1. FC Köln. Für diese beiden Vereine würde ich nochmal arbeiten.“ In Bezug auf das seit 18 Bundesligaspielen sieglose Schalke meinte der 65-Jährige: „Für den Verein wäre das aber ganz gut.“

Neururer war bereits 1989/1990 Trainer in Gelsenkirchen und wurde beim damaligen Zweitligisten überraschend beurlaubt, als Schalke auf einem Aufstiegsplatz stand. Der Club verpflichtete damals lieber Aleksandar Ristic als Coach. Dennoch blieb Neururer Schalke stets verbunden. Nach eigenen Angaben wird er nach der Beurlaubung von David Wagner am Sonntag regelgerecht belagert. „Bei mir steht seitdem das Telefon nicht mehr still, das Faxgerät ist überfüllt und ich habe am Montag bis 1 Uhr rumtelefoniert. Sämtliche Schalke-Fanclubs melden sich bei mir“, meinte Neururer.

© dpa-infocom, dpa:200928-99-744581/2

Ihr Kommentar zum Thema

Neururer hofft auf Schalke-Rückkehr: „Fanclubs melden sich“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha