Neuseelands Trainer Hudson: Ohne Angst gegen Mexiko

dpa Sotschi. Neuseelands Trainer Anthony Hudson setzt vor dem zweiten Spiel beim Confederations Cup auf eine Trotzreaktion seiner Spieler.

Neuseelands Trainer Hudson: Ohne Angst gegen Mexiko

Neuseelands Nationaltrainer Anthony Hudson: „Müssen entschlossen auftreten“. Foto: Ivan Sekretarev

„Wir wollen keine Angst haben oder negativ in das Spiel gehen. Wir haben gegen Russland nicht das gezeigt, was wir können, jetzt müssen wir entschlossen auftreten“, sagte er vor der Partie gegen Mexiko am Mittwoch (20.00 Uhr) in Sotschi.

Der Gegner kommt den All Whites durchaus gelegen. Im Herbst 2016 schlug man sich gegen die Mexikaner laut Hudson beim 1:2 im Testspiel achtbar. An die damals gezeigten Tugenden wolle man anknüpfen. „Da haben wir ihnen Probleme bereitet“, sagte Hudson.

Der Fußball-Ozeanienmeister hatte zum Auftakt des Confed Cups mit 0:2 gegen Gastgeber Russland verloren. Es ist die vierte Teilnahme an einer Mini-WM. In zehn Spielen gelang bislang kein einziger Sieg. Bei einer erneuten Niederlage könnte das Turnier-Aus für Neuseeland bereits besiegelt sein.