Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Niederlande suchen Bondscoach Advocaat-Nachfolger

Fußball

Mittwoch, 15. November 2017 - 12:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bukarest. Die Niederlande suchen nach dem Rücktritt von Fußball-Nationaltrainer Dick Advocaat einen neuen Bondscoach. Der 70 Jahre alte Trainer hatte wie erwartet seinen Abschied angekündigt. Die Niederlande hatten sich nicht für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifiziert.

Dick Advocaat kündigte seinen Rücktritt als niederländischer Nationaltrainer an. Foto: Joel Marklund

„Ich höre auf“, sagte Advocaat in Bukarest nach einem Freundschaftsspiel gegen Rumänien, das die Niederlande mit 3:0 gewonnen hatten. „Die Zeit ist reif für eine neue Generation.“

Anzeige

Wer Nachfolger von Advocaat werden soll, ist noch unklar. Als Favorit für den Posten gilt der Niederländer Ronald Koeman (54). Der Ex-Profi und Nationalspieler war erst Ende Oktober vom Premier-League-Verein FC Everton entlassen worden.

Der Rücktritt von Advocaat ist keine Überraschung. Sein Vertrag endet zum 1. Dezember. In der vergangenen Woche hatte er allerdings erklärt, dass er über eine mögliche Verlängerung nachdenke. Oranje spielte 62 Spiele unter der Leitung von Advocaat. Davon wurden 37 gewonnen.

Advocaat hatte im Mai zum dritten Mal das Amt angetreten. Als Nachfolger des zuvor wegen enttäuschender Leistungen entlassenen Danny Blind gelang es ihm nicht, das Ticket für die WM-Endrunde zu sichern.

Trotz des WM-Aus hat Advocaat die Hoffnung auf ein Ticket nach Russland nicht aufgegeben. Er sei offen für Angebote anderer Länder, die sich für die WM qualifiziert hätten, sagte er niederländischen Reportern. „Ich lass das einfach auf mich zukommen.“ Konkrete Angebote habe er nicht.

Ihr Kommentar zum Thema

Niederlande suchen Bondscoach Advocaat-Nachfolger

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige