Fußball

Olympia-Fußballer Stach: Können Brasilien weh tun

Olympia

Montag, 19. Juli 2021 - 14:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Yokohama. Fußballprofi Anton Stach sieht die deutsche Olympia-Auswahl für den schweren Turnierauftakt gegen Rio-Goldgewinner Brasilien gut vorbereitet.

Deutschlands Anton Stach (l) im Zweikampf mit dem Dänen Jacob Bruun Larsen. Foto: Marton Monus/dpa

„Ich komme aus der U21, da stand auch der Teamgedanke absolut im Fokus. Wenn wir daran anknüpfen, können wir auch den Brasilianern weh tun und sie schlagen“, sagte der Mittelfeldspieler der SpVgg Greuther Fürth in einer digitalen Pressekonferenz. Das Team von Trainer Stefan Kuntz trifft am Donnerstag (13.30 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) in Yokohama auf Brasilien, im Olympia-Finale von Rio de Janeiro 2016 war die deutsche Mannschaft im Elfmeterschießen unterlegen.

Mit der deutschen U21 hatte der 22 Jahre alte Stach Anfang Juni den EM-Titel gewonnen und war beim 1:0 im Finale gegen Portugal kurz vor Ende eingewechselt worden. „Eine Riesensache“ sei nun für ihn die Teilnahme an den Sommerspielen, „das ist auf jeden Fall etwas on top“. Die Vorfreude „steigt jeden Tag, weil es einfach immer näher kommt. So etwas habe ich noch nie gesehen, es sind so viele neue Eindrücke“. Nach einem Trainingslager in Wakayama bereitet sich das Team in Yokohama vor, auch das zweite Vorrundenspiel gegen Saudi-Arabien am Sonntag findet in der Stadt südlich von Tokio statt.

© dpa-infocom, dpa:210719-99-438061/2

Ihr Kommentar zum Thema

Olympia-Fußballer Stach: Können Brasilien weh tun

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha