Fußball

Paderborn und Nürnberg setzen Spitzenteams unter Druck

Fußball

Samstag, 4. Dezember 2021 - 15:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Der SC Paderborn bleibt beste Auswärtsmannschaft der 2. Fußball-Bundesliga, verpasste durch ein spätes Gegentor beim SV Sandhausen aber den Sprung auf Platz drei.

Paderborns Julian Justvan (r) schirmt den Ball vor Sandhausens Pascal Testroet ab. Foto: Tom Weller/dpa

Das Team von Trainer Lukas Kwasniok kam am Samstag nicht über ein 1:1 (1:0) beim Tabellenvorletzten hinaus, der mit 13 Zählern auf Rang 17 bleibt. Der 1. FC Nürnberg feierte einen lang ersehnten 2:1 (1:0)-Heimerfolg gegen Holstein Kiel. Im Duell der Aufsteiger trennten sich der FC Hansa Rostock und der FC Ingolstadt 1:1 (0:1).

Bereits am Freitag erlitt der SV Darmstadt 98 beim 1:3 gegen Fortuna Düsseldorf im Aufstiegsrennen einen herben Rückschlag. Bundesliga-Absteiger Werder Bremen hingegen feierte mit seinem neuen Trainer Ole Werner einen 4:0-Erfolg gegen Erzgebirge Aue.

© dpa-infocom, dpa:211204-99-255506/3

Nürnbergs Stürmer Manuel Schäffler (M) traf zum 1:0 gegen Kiel. Foto: Matthias Merz/dpa

Der Rostocker John Verhoek (l) schießt den Ball Richtung Ingolstädter Tor. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Ihr Kommentar zum Thema

Paderborn und Nürnberg setzen Spitzenteams unter Druck

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha