Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Perfekt: Franzose Mukiele wechselt nach Leipzig

Fußball

Mittwoch, 30. Mai 2018 - 18:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leipzig. Der erste Neuzugang für RB Leipzig ist perfekt. Der Fußball-Bundesligist gab die Verpflichtung des 20 Jahre alten Franzosen Nordi Mukiele bekannt.

Steht als erster Neuzugang von RB Leipzig fest: Nordi Mukiele. Foto: Charly Triballeau/AFP

Der Abwehrspieler wechselt von HSC Montpellier aus der Ligue 1 zum sächsischen Erstligisten. Mukiele unterschrieb bei RB einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren, also bis Mitte Juni 2023.

Anzeige

„Wir verfolgen Nordi Mukiele seit über einem Jahr und freuen uns, dass wir mit ihm eines der Top-Talente Europas auf seiner Position – trotz namhafter Konkurrenz – für uns gewinnen konnten“, sagte Sportdirektor Ralf Rangnick in einer Mitteilung. „Die Ambitionen und die Art des Fußballs, für die der Verein steht, passen perfekt zu mir“, wurde Mukiele zitiert. Er hatte zuvor den obligatorischen Medizincheck bestanden.

Die Ablösesumme für Mukiele soll Medienberichten zufolge bei 16 Millionen Euro liegen. Er bestritt in der vergangenen Saison 38 Pflichtspiele für Montpellier. Dorthin war der Rechtsverteidiger im Januar 2017 gewechselt.

Mit der voraussichtlichen Verpflichtung des Franzosen treibt RB die Personalplanung weiter mit Hochdruck voran - allerdings noch immer ohne neuen Trainer. Der wichtigste Posten ist nach wie vor unbesetzt, nachdem die Zusammenarbeit mit Ralph Hasenhüttl nach nur zwei Jahren zu Ende gegangen war. Als Kandidat für die Nachfolge wird weiterhin Rangnick gehandelt. Als Sportdirektor ist der 59-Jährige bereits maßgeblich für die Kaderplanung mitverantwortlich.

Ihr Kommentar zum Thema

Perfekt: Franzose Mukiele wechselt nach Leipzig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige