Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Philipp über 20 Millionen Ablöse: „Das ist mir unangenehm“

Fußball

Donnerstag, 4. Juni 2020 - 07:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Fußballprofi Maximilian Philipp denkt nicht gerne an die Hohe Ablösesumme, die Borussia Dortmund vor zwei Jahren für seinen Wechsel vom SC Freiburg bezahlt hat.

Spielt inzwischen für Dynamo Moskau: Maximilian Philipp. Foto: Swen Pförtner/dpa

„Das ist mir unangenehm. Was könnte man mit 20 Millionen alles machen? Aber wir Spieler können nichts für die Preise, die für uns gezahlt werden. Für mich ist es dennoch viel zu viel“, sagte der 26 Jahre alte Angreifer, der inzwischen für Dynamo Moskau spielt, dem „Kicker“.

Philipp berichtete in dem Interview, dass er sich der Initiative Common Goal angeschlossen habe und zukünftig einen Teil seines Gehaltes spenden werde. „Wir sind privilegiert von den Unsummen, die im Fußball existieren, sollten wir alle etwas zurückgeben. Wir können damit so vielen Menschen helfen, dessen sollte sich jeder bewusst sein.“

Ihr Kommentar zum Thema

Philipp über 20 Millionen Ablöse: „Das ist mir unangenehm“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha