Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Popp für Länderspiel in England nachnominiert

Fußball

Montag, 4. November 2019 - 13:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Nach ihrem überraschenden Bundesliga-Comeback beim VfL Wolfsburg ist DFB-Spielführerin Alexandra Popp auch für das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in England nachnominiert worden. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

Alexandra Popp (M.) stößt zum DFB-Kader. Foto: Sakis Mitrolidis/dpa

Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bereitet sich von Dienstag an in Tegelen nahe der niederländisch-deutschen Grenze auf das letzte Länderspiel des Jahres vor. Am Donnerstag fliegt die Mannschaft von Düsseldorf nach London. Dort steht am Samstag (18.30 Uhr/Eurosport) im mit mehr als 90 000 Zuschauern ausverkauften Wembley-Stadion die Partie gegen den WM-Vierten an.

Im Gegensatz zu Popp werden Stammkeeperin Almuth Schult und Svenja Huth (beide VfL Wolfsburg), Giulia Gwinn (FC Bayern München) und Johanna Elsig (1. FFC Turbine Potsdam) in London fehlen.

Popp war nach ihrer Verletzung am Sprunggelenk am Sonntag beim 8:0-Erfolg beim SC Freiburg in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden. Ursprünglich war nach der Blessur am 20. Oktober im Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt eine Ausfallzeit von sechs Wochen für die 28 Jahre alte Angreiferin prognostiziert worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Popp für Länderspiel in England nachnominiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha