Portugal-Coach: Ronaldos Corona-Infektion ein Rätsel

dpa Lissabon. Portugals Fußball-Nationaltrainer Fernando Santos kann sich die Corona-Infektion von Superstar Cristiano Ronaldo nicht erklären.

Portugal-Coach: Ronaldos Corona-Infektion ein Rätsel

Kann sich die Corona-Infektion von Cristiano Ronaldo nicht erklären: Portugal-Coach Fernando Santos. Foto: Alvaro Isidoro/Atlantico Press via ZUMA Wire/dpa

Im Trainingslager der Nationalmannschaft in der Cidade do Futebol in Portugal könne sich der 35-Jährige jedenfalls kaum angesteckt haben, meinte Santos. „Seit Montag sind wir hier völlig eingesperrt. Die Mitarbeiter und Spieler sind reingekommen und sonst niemand“, zitierten ihn portugiesische Medien. Alle Sicherheitsregeln seien strikt eingehalten worden. Die anderen Spieler des Teams waren negativ getestet worden.

Ronaldo, dessen Corona-Infektion am Dienstag bekannt geworden war, sei wohlauf, versicherte der Trainer: „Ronaldo geht es gut und er sagt, dass er spielen will.“ Er habe keine Krankheitssymptome und verstehe gar nicht, „wie das passieren konnte“, fügte der Trainer bei einer Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Schweden in der Nations League am Mittwoch hinzu. Portugal tritt als Tabellenführer nun ohne den Angreifer von Juventus Turin an.

© dpa-infocom, dpa:201014-99-939782/3