Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Positiver Coronavirus-Befund beim 1. FC Nürnberg

Fußball

Freitag, 13. März 2020 - 13:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nürnberg. Im Team des 1. FC Nürnberg ist mindestens eine Person mit dem Coronavirus infiziert. Das gab der Fußball-Zweitligist bekannt, bei dem es als erstem Profiverein in Bayern eine Infektion mit Sars-CoV-2 gibt.

Beim 1. FC Nürnberg gibt einen positiven Befund auf das Coronavirus. Foto: Daniel Karmann/dpa

Die Franken hatten Tests angeordnet, weil beim jüngsten Gegner Hannover 96 ein Spieler erkrankt war. „Die Untersuchungen haben nun ergeben, dass bei mindestens einer Testperson ein positiver Befund vorliegt“, teilte der FCN mit. Wer infiziert ist, wurde nicht präzisiert. Es könnte aber noch mehr Betroffene geben. „Einige wenige Testergebnisse stehen noch aus.“

Zunächst blieb offen, ob und wie das geplante Auswärtsspiel des „Clubs“ am Sonntag (13.30 Uhr) beim FC St. Pauli stattfinden kann. Der 1. FC Nürnberg „hat bereits Kontakt mit den zuständigen Behörden aufgenommen und wird alle weiteren notwendigen Maßnahmen in die Wege leiten“, wie es weiter hieß. Der Verein hat für den Lauf des Freitags weitere Informationen und Statements angekündigt.

Die Coronavirus-Tests wurden angeordnet, weil der Hannoveraner Timo Hübers mit Sars-CoV-2 infiziert war. Hannover war am vorigen Freitag in Nürnberg zu Gast, der Verteidiger spielte die Partie durch. Ob er dabei jemanden angesteckt hat, ist unklar. Nach Einschätzung der Niedersachsen hatte sich Hübers das Coronavirus erst am Samstagabend bei einer anderen Veranstaltung eingefangen. Inzwischen ist bei Hannover 96 auch Jannes Horn positiv getestet. Das Spiel von Hannover gegen Dresden am Sonntag wurde deshalb abgesagt.

Ihr Kommentar zum Thema

Positiver Coronavirus-Befund beim 1. FC Nürnberg

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha