Fußball

Präsident: Conte-Trennung wegen unterschiedlicher Ansichten

Fußball

Sonntag, 6. Juni 2021 - 11:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mailand. Nach der Trennung von Meistertrainer Antonio Conte beim italienischen Erstligisten Inter Mailand hat der Club-Präsident die Sparpläne als Grund bestätigt.

Inter Mailand trennte sich von Antonio Conte. Foto: Piero Cruciatti/LaPresse via ZUMA Press/dpa

„Unsere unterschiedlichen Ansichten über die Situation haben zur Trennung geführt“, erklärte Steven Zhang der Zeitung „Gazzetta dello Sport“. Wegen der Corona-Pandemie sei der Club in finanzielle Schieflage geraten, weshalb man unbedingt Kosten reduzieren müsse und das beeinflusse auch die Strategie auf dem Transfermarkt.

Das was für Conte nicht maßgeblich gewesen sei, sei es jedoch für den Club gewesen. „Conte ist ein Top-Coach, aber als Präsident muss ich an die Festigkeit des Vereins denken“, sagte der chinesische Geschäftsmann Zhang. In der abgelaufenen Saison löste Inter Mailand in der italienischen Liga Serie A Dauermeister Juventus Turin ab. Nach dem Saisonende wurde das Aus mit Trainer Conte bekannt. Neuer Übungsleiter ist Simone Inzaghi, der nach rund 20 Jahren als Spieler und später als Trainer Lazio Rom verließ.

© dpa-infocom, dpa:210606-99-880564/2

Ihr Kommentar zum Thema

Präsident: Conte-Trennung wegen unterschiedlicher Ansichten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha