Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Präsident: Hertha soll um Europapokal-Qualifikation spielen

Fußball

Mittwoch, 8. Juli 2020 - 05:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Hertha BSC soll zukünftig um die vorderen Tabellen-Plätze der Fußball-Bundesliga spielen. Man wolle in der kommenden Saison besser abschneiden als Rang zehn in dieser Spielzeit, sagt Hertha-Präsident Werner Gegenbauer in einem Interview der „Bild“.

„Perspektivisch sind die vorderen Tabellenplätze unser Ziel. Dazu gehört dann auch die Qualifikation für Europa. Am besten irgendwann auch für die Champions League“, sagt Werner Gegenbauer. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

„Perspektivisch sind die vorderen Tabellenplätze unser Ziel. Dazu gehört dann auch die Qualifikation für Europa. Am besten irgendwann auch für die Champions League“, sagte der 70-Jährige.

Zu den Gerüchten über Streit mit Investor Lars Windhorst sagte Gegenbauer: „Wir befinden uns am Anfang einer möglicherweise jahrzehntelangen Zusammenarbeit. Da ist klar, dass sich beide Seiten erst in ihrer Rolle finden müssen.“ Kontroversen seien gewünscht, so lange das Ziel sei, Hertha besser aufzustellen. „Wir sind ständig im Austausch, welchen Weg Hertha gehen will. Und dabei nehmen wir die Hinweise unseres Investors gerne auf.“

© dpa-infocom, dpa:200708-99-711479/2

Ihr Kommentar zum Thema

Präsident: Hertha soll um Europapokal-Qualifikation spielen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha