Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

RB Leipzig bangt vor Freiburg-Spiel um Kevin Kampl

Fußball

Donnerstag, 6. Dezember 2018 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leipzig. RB Leipzig muss vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel beim SC Freiburg um Kevin Kampl bangen. Der Slowene konnte am Donnerstag nur individuell trainieren.

Kevin Kampl droht für RB Leipzig im Spiel gegen den SC Freiburg auszufallen. Foto: Jan Woitas

„Er hat einen leichten Infekt“, sagte Cheftrainer Ralf Rangnick auf der Pressekonferenz in Leipzig. Das Duell am Samstag beim Tabellen-13. wertet Rangnick als „anspruchsvolle Aufgabe“.

Zudem warnt er seine Mannschaft vor der extremen Laufbereitschaft der Freiburger: „Es ist das Team, das in der Bundesliga am meisten läuft. Innerhalb der Mannschaft herrscht eine extreme Hilfsbereitschaft. Wir werden sicherlich nicht so viele Torchancen bekommen.“ Die Marschroute gab Rangnick schon vor dem Abschlusstrainig am Freitag vor: „Wir müssen schauen, dass wir zielstrebig agieren - sowohl in Richtung Tor als auch in der Defensive. Wir werden einen richtig guten Tag brauchen, um in Freiburg zu punkten“, betonte der Trainer und Sportdirektor.

Im Breisgau gab es für die Leipziger schon zwei böse Überraschungen. In der Zweitliga-Saison 2015/2016 verlor RB mit Rangnick im Schneegestöber dort mit 1:2. Auch in der vergangenen Saison unterlag das Leipziger Team im Januar mit 1:2, nachdem man das Heimspiel in der Red Bull-Arena mit 4:1 gewonnen hatte. Nur in der Bundesliga-Premieren-Saison 2016/2017 unter Ralph Hasenhüttl siegte Leipzig gegen Freiburg im Breisgau souverän mit 4:1 und daheim mit 4:0.

Ihr Kommentar zum Thema

RB Leipzig bangt vor Freiburg-Spiel um Kevin Kampl

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha