Fußball

Real-Kapitän Ramos wird operiert und fällt wochenlang aus

Fußball

Samstag, 6. Februar 2021 - 13:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Madrid. Hiobsbotschaft für den spanischen Fußball-Meister Real Madrid: Kapitän und Abwehrchef Sergio Ramos wird nach Medienberichten am Meniskus des linken Knies operiert und fällt wochenlang aus.

Droht eine lange Pause: Real-Kapitän Sergio Ramos. Foto: Marius Becker/dpa

Der Eingriff solle schon am Samstag stattfinden, berichteten der Radiosender Cope und andere Medien unter Berufung auf Clubquellen. Offiziell gab es dazu allerdings noch keine Mitteilung des Vereins von Nationalspieler Toni Kroos.

Der 34 Jahre alte Ramos, dessen Vertrag am 30. Juni ausläuft, hatte sich die Verletzung am 14. Januar bei der 1:2-Niederlage gegen Athletic Bilbao im Halbfinale des spanischen Supercups zugezogen und anschließend drei Spiele verpasst. Der Club hatte aber gehofft, dass man eine Operation würde vermeiden können. Ramos hatte zuletzt am Donnerstag sogar mit der Mannschaft trainiert.

Wie die Madrider Sportzeitung „Marca“ und andere Medien schätzten, wird Ramos rund sechs bis acht Wochen pausieren müssen. Damit würde er unter anderem die beiden Achtelfinalspiele der Champions League gegen Atalanta Bergamo verpassen. Ohne Ramos flogen die Madrilenen gegen den Drittligisten CD Alcoyano (1:2) schon in der dritten Runde aus dem spanischen Pokal raus. In der Liga gab es einen 4:1-Sieg bei Deportivo Alavés, aber auch eine 1:2-Heimpleite gegen UD Levante. Real wurde in der Primera División von Erzrivale FC Barcelona überholt. Der Rückstand auf Tabellenführer Atlético Madrid, der ein Spiel weniger hat, beträgt bereits zehn Punkte.

© dpa-infocom, dpa:210206-99-327228/2

Ihr Kommentar zum Thema

Real-Kapitän Ramos wird operiert und fällt wochenlang aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha