Fußball

Real-Präsident ist überzeugt: „Ronaldo bleibt in Madrid“

Fußball

Mittwoch, 28. Juni 2017 - 15:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Madrid. Real-Präsident Florentino Pérez ist davon überzeugt, dass der portugiesische Stürmerstar Cristiano Ronaldo „in Madrid bleiben wird“. Zuletzt gab es immer wieder Medienberichte über Wechselabsichten des Weltfußballers. 

Real Madrids Präsident Florentino Pérez posiert mit Stürmerstar Cristiano Ronaldo. Foto: Sergio Barrenechea

Ronaldo sei zwar aufgrund des Vorwurfs der Steuerhinterziehung in Spanien in Höhe von 14,7 Millionen Euro „mit Sicherheit verärgert“. Das Ganze werde in den Medien aber aufgebauscht, meinte der 70 Jahre alte Chef des Champions-League-Siegers in der Nacht im Interview des Radiosenders „esRadio“.

Ronaldo, der mit der portugiesischen Nationalmannschaft zur Zeit in Russland am Confederations Cup teilnimmt und dort im Halbfinale gegen Chile steht, soll nach Medienberichten aus seiner Heimat erwägen, Real und Spanien wegen der Vorwürfe zu verlassen. Pérez dazu: „Ich habe noch nicht mit Cristiano gesprochen und räume dem Thema nicht so viel Bedeutung ein.“ Nach dem Confederations Cup wolle man sich zusammensetzen und alles regeln. Ronaldo sei „eine ehrliche Person, die all seinen Verpflichtungen nachkommt“, betonte Pérez.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.