Fußball

Robben zur EM? Trainer schließt Einsatz für Oranje nicht aus

Fußball

Sonntag, 13. September 2020 - 15:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Amsterdam. Ex-Bayern-Star Arjen Robben als Joker der niederländischen Nationalmannschaft? Zweifellos wäre das einer der spektakulärsten Momente der EM 2021, und völlig ausschließen will Interims-Nationaltrainer Dwight Lodeweges einen solchen Auftritt des dann 37-Jährigen nicht.

Fährt Arjen Robben zur EM 2021? Oranje-Coach Dwight Lodeweges will das nicht ausschließen. Foto: OLAF KRAAK/ANP/dpa

„Man ist nie zu jung, aber vielleicht auch nie zu alt, um wertvoll für die Elftal zu sein“, sagte er am Wochenende der Amsterdamer Zeitung „De Telegraaf“.

Das Oranje-Team für die EM habe zwar in der Qualifikationsphase so gut wie festgestanden, erläuterte der Coach. Aber aufgrund der Corona-bedingten Verschiebung ins kommende Jahr, wolle man jeden Spieler „mit einem frischen Blick“ anschauen. „Das gilt nun also auch für Arjen Robben.“ Vor allem sollte man aber abwarten, wie Robben selbst darüber denkt, fügte er hinzu. „Wer weiß, was er eventuell von der Bank aus noch alles bewirken könnte?“

Der 96-fache niederländische Nationalspieler - darunter die Teilnahme an drei Welt- und drei Europameisterschaften - hatte Ende August bei seinem Heimatclub FC Groningen seinen ersten Comeback-Auftritt im Profifußball. Robben wurde dabei - gemäß einer vorherigen Absprache - für 30 Minuten eingesetzt. Sein bislang letztes Spiel mit der Elftal hatte er 2017 gegen Schweden bestritten. Ein eventueller erneuter Einsatz im Nationalteam hängt Lodeweges zufolge von den weiteren Leistungen Robbens ab; einen Oranje-Einsatz müsse er sich „natürlich auch verdienen“.

© dpa-infocom, dpa:200913-99-544188/2

Ihr Kommentar zum Thema

Robben zur EM? Trainer schließt Einsatz für Oranje nicht aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha