Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Ronaldo: Schwierigstes Jahr meines Lebens

Fußball

Mittwoch, 21. August 2019 - 15:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lissabon. Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat angesichts der Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn das Jahr 2018 als das „wohl schwierigste“ seines Lebens bezeichnet.

Durchläuft eine schwierige Phase: Superstar Cristiano Ronaldo. Foto: Martin Rickett/PA Wire

Die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga beschuldigt Ronaldo, sie 2009 in Las Vegas vergewaltigt zu haben. Ronaldo hat das stets zurückgewiesen. „Wenn die Leute deine Ehre infrage stellen, tut das weh. Sehr weh“, sagte der 34 Jahre alte Stürmer von Juventus Turin im Interview des portugiesischen TV-Senders TVI.

Er rede nicht gerne über diesen Fall. „Aber einmal mehr wurde bewiesen, dass ich unschuldig war. Das macht mich stolz, aber es war sehr hart.“ Dabei bezog er sich wahrscheinlich auf eine Mitteilung der Staatsanwaltschaft des Clark County im US-Bundesstaat Nevada von Ende Juli, wonach die Behörde keine Anklage gegen ihn erheben will.

Erst am Dienstag hatten Ronaldos Anwälte bestätigt, dass im Fall der Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Fußballstar Geld an die Klägerin geflossen ist. Wie aus Gerichtsdokumenten der Anwälte hervorgeht, zahlte Ronaldo im Rahmen einer Vereinbarung aus dem Jahr 2010 insgesamt 375.000 US-Dollar an Mayorga.

Ihr Kommentar zum Thema

Ronaldo: Schwierigstes Jahr meines Lebens

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha