Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Ronaldo rettet Juve im Spitzenspiel gegen Bergamo

Fußball

Sonntag, 12. Juli 2020 - 00:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Turin/Rom. Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin im Spitzenspiel der Serie A mit zwei Elfmetertoren vor einer Heimniederlage gegen Verfolger Atalanta Bergamo bewahrt.

Paulo Dybala (r) von Juventus und Jose Palomino von Bergamo kämpfen um den Ball. Foto: Jonathan Moscrop/CSM via ZUMA Wire/dpa

Den Patzer des Tabellenzweiten Lazio Rom zuvor konnte der Titelverteidiger und Tabellenführer der italienischen Fußballmeisterschaft aber nicht richtig nutzen durch das 2:2 (0:1) gegen Atalanta, das ohne den deutschen Profi Robin Gosens auskommen musste.

Der 26-Jährige verletzte sich offenbar beim Aufwärmen, die Startelf wurde wenige Minuten vor dem Anpfiff noch einmal verändert. Die Gäste gingen dennoch durch Duvan Zapata in der 16. Minute in Führung. Superstar Ronaldo glich per Strafstoß (55.) nach dem Seitenwechsel aus, ehe der eingewechselte Ruslan Malinovskyi (80.) die Gäste wieder in Führung schoss. Mit dem zweiten Elfmeter glich der 35 Jahre alte Ronaldo aber erneut aus (90.).

Atalanta verpasste nach zuvor sechs Siegen in sechs Spielen nach der Zwangspause durch die Corona-Krise den Sprung auf Platz zwei und bleibt Dritter mit neun Punkten weniger als die Turiner. Lazio hat acht Punkte Rückstand. Die Römer hatten zu Hause trotz 1:0-Führung mit 1:2 (1:0) gegen Sassuolo Calcio verloren. Die Mannschaft um den Serie-A-Toptorjäger und früheren Dortmunder Ciro Immobile holte nach der Pause aus sechs Partien nur sechs Punkte. Das Team von Trainer Simone Inzaghi ist seit Ende Juni sieglos.

© dpa-infocom, dpa:200711-99-758841/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ronaldo rettet Juve im Spitzenspiel gegen Bergamo

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha