Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Rudnevs plötzliches Karriereende kam überraschend

Fußball

Dienstag, 3. Oktober 2017 - 11:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Riga. Das plötzliche Karriereende von Kölns Stürmer Artjoms Rudnevs kam auch für Lettlands Fußball-Nationaltrainer Aleksandrs Starkovs überraschend. 

Überraschte mit seinem Karrieende: Köln-Profi Artjoms Rudnevs. Foto: Guido Kirchner

„Ich wusste vorher nichts über Artjoms Entscheidung, mit dem Fußballspielen aufzuhören“, sagte Starkovs vor dem anstehenden WM-Qualifikationsspiel auf den Faröer Inseln über den 29 Jahre alten Ex-Nationalspieler. „Es war eine Überraschung für mich. Ich dachte nicht, dass er kurz vor dem Karriereende steht.“

Anzeige

Der 1. FC Köln hatte Ende vergangener Woche den eigentlich bis 30. Juni 2019 laufenden Vertrag mit Rudnevs auf Wunsch des Spielers  aufgelöst. Nach Vereinsangaben hat der 29 Jahre alte Stürmer  persönliche Probleme, auf die der Fußball-Bundesligist nicht näher einging. Rudnevs selbst äußerte sich bislang nicht zu den Gründen.

Der Lette war 2012 vom polnischen Erstligisten Lech Posen zum  Hamburger SV gekommen und wechselte im Sommer 2016 zum 1. FC Köln. Dazwischen spielte er leihweise auch bei Hannover 96. In insgesamt  108 Bundesliga-Einsätzen kam er auf 22 Treffer. Für sein Heimatland erzielte Rudnevs in 38 Länderspielen zwei Tore.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige