Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Rüffel von Bierhoff: „Nicht unsere Art von Fairplay“

Fußball

Montag, 25. Juni 2018 - 11:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Watutinki. Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hat die DFB-Mitarbeiter gerügt, die nach dem zweiten WM-Spiel in Sotschi demonstrativ in Richtung der schwedischen Bank gejubelt hatten.

DFB-Büroleiter Georg Behlau jubelt nach dem Sieg-Tor der DFB-Elf vor der schwedischen Bank. Foto: Ina Fassbender

„Das ist eindeutig. Das darf nicht passieren. Das haben wir auch intern gesagt: Das ist eigentlich nicht unsere Art von Fairplay und Sportgeist“, sagte Bierhoff in der ARD zu den Provokationen. „Wir haben uns entschuldigt. Sie haben die Entschuldigung auch angenommen“, ergänzte der Manager und DFB-Direktor.

Anzeige

Die Schweden hatten sich über „respektlose Gesten“ von deutscher Seite geärgert. DFB-Büroleiter Georg Behlau und TV-Medienchef Ulrich Voigt waren nach dem 2:1-Siegtreffer von Toni Kroos zur schwedischen Bank gegangen und hatten gejubelt. „Es war unnötig“, sagte Bierhoff. Der Fußball-Weltverband FIFA hat Ermittlungen wegen der Vorfälle aufgenommen.

„Wir haben ein Team hinter dem Team, das mit Leidenschaft bei der Mannschaft ist. Sie sitzen auf der Tribüne und leiden. Es war ein Spiel, bei dem die Schweden natürlich auch viel auf Zeit gespielt haben, mit vielen Reklamationen. Bei jeder Aktion hat der Trainerstab die Gelbe Karte gefordert“, sagte Bierhoff.

Nach dem Schlusspfiff standen sich einige Schweden und Deutsche auf dem Platz Gesicht an Gesicht gegenüber, es gab ein paar Schubsereien. „Es darf nicht passieren. Wir haben uns direkt entschuldigt, öffentlich, aber auch bei den Schweden direkt“, berichtete Bierhoff.
„Ich bin auch noch mal zu den schwedischen Verantwortlichen gegangen, die wir seit Jahren kennen.“

Auch der schwedische Trainer habe gesagt, „auf dem Platz weiß er manchmal auch nicht so genau, was er macht“, sagte Bierhoff. „Ich denke - wie es manchmal auch im Amateursport ist - da wird gemault, geschimpft. Sollte nicht sein, aber nach dem Spiel ist es dann auch vergessen.“

Ihr Kommentar zum Thema

Rüffel von Bierhoff: „Nicht unsere Art von Fairplay“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige