Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Saison-Aus für Mascarell - Wagner: „Werden uns stellen“

Fußball

Freitag, 5. Juni 2020 - 15:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Angesichts der Negativ-Serie von elf Spielen ohne Sieg ist das Auftreten seiner Spieler im Auswärtsspiel bei Union Berlin laut David Wagner der ultimative Charaktertest.

Hat in der Reha einen Rückschlag erlitten: Schalke-Kapitän Omar Mascarell. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

„Es ist die Ehre, die jeder Spieler hat, sich dem Wettkampf zu stellen und erfolgreich gestalten zu wollen“, sagte der Trainer des FC Schalke 04. „Hunger, Wille, Gier“ erwartet Wagner von seiner Mannschaft bei den „Eisernen“, um die Misere zu beenden. „Wir werden am Sonntag, 15.30 Uhr, da sein, uns stellen und zeigen, dass wir es besser können“, kündigte der 48-Jährige an.

Aus der medizinischen Abteilung kamen weitere schlechte Nachrichten, Kapitän Omar Mascarell, der seit Monaten fehlt, habe in der Reha „einen Rückschlag“ erlitten: „Er wird nicht mehr spielen in dieser Saison“, berichtete der Coach in der virtuellen Medienrunde. Amine Harit und Jean-Clair Todibo, der im Training umknickte und sieben bis zehn Tage fehlen wird, sind ebenfalls nicht einsetzbar.

Weston McKennie steht wegen einer Gelb-Sperre nicht zur Verfügung. Wer dessen Posten im defensiven Mittelfeld übernimmt, ließ Wagner offen. Ohnehin geht es ihm derzeit mehr um die Einstellung als um Positionen. „Wir müssen punkten, gar keine Frage. Dafür müssen wir mutig und mit Vertrauen spielen, unsere individuellen Fehler minimieren und unsere Torchancen besser nutzen.“

Sollte Schalke das Auswärtsspiel in Berlin nicht gewinnen, wäre der Vereinsnegativrekord aus der Saison 1993/1994 von zwölf sieglosen Bundesliga-Partien nacheinander eingestellt.

Ihr Kommentar zum Thema

Saison-Aus für Mascarell - Wagner: „Werden uns stellen“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha