Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Sanchez verpasst Start der US-Tour mit Manchester United

Fußball

Dienstag, 17. Juli 2018 - 11:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Los Angeles. Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United muss zum Start seiner USA-Tour Berichten zufolge auf Alexis Sanchez verzichten. Laut britischen und US-amerikanischen Medien ist das Team am Sonntag ohne Sanchez nach Los Angeles geflogen.

Alexis Sanchez hat keine Einreisegenehmigung in die USA erhalten. Foto: Nick Potts

Grund dafür seien Probleme mit dem Visum des chilenischen Stürmers. Weil Sanchez im Februar wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden war, soll er zunächst keine Einreisegenehmigung in die USA erhalten haben. Der Club äußerte sich zunächst nicht zu der Angelegenheit.

Sanchez war von einem spanischen Gericht zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Weil das Strafmaß unter zwei Jahren lag und der Stürmer nicht vorbestraft war, musste er die Haft nicht antreten. Doch nach amerikanischem Recht kann jemandem, der wegen Betrugs verurteilt wurde, keine Einreisegenehmigung erteilt werden. Sanchez' Anwälte sollen derzeit daran arbeiten, eine Ausnahmegenehmigung zu erwirken - in der Hoffnung, dass der 29-Jährige nachreisen kann.

Manchester United bestreitet am Freitag ein Freundschaftsspiel gegen den mexikanischen Verein Club América. Im Rahmen des jährlichen International Champions Cup sind weitere Spiele gegen Liga-Konkurrent FC Liverpool, die internationalen Spitzenclubs AC Mailand und Real Madrid sowie den MLS-Vertreter San Jose Earthquakes geplant. Den Red Devils fehlen in den USA noch die WM-Teilnehmer.

Ihr Kommentar zum Thema

Sanchez verpasst Start der US-Tour mit Manchester United

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha