Fußball

Schiedsrichter-Assistentin hat Krankenhaus verlassen

Fußball

Mittwoch, 22. September 2021 - 13:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Chemnitz. Die Schiedsrichter-Assistentin Helen Edwards kann am Tag nach ihren gesundheitlichen Problemen beim WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußballerinnen gegen Serbien wieder nach Hause fliegen. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Schiedsrichter-Assistentin Helen Edwards war kurz vor der Halbzeit medizinisch behandelt worden und konnte nicht mehr weitermachen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Die Engländerin war beim 5:1-Sieg der Gastgeberinnen am Dienstagabend in Chemnitz kurz vor der Halbzeit medizinisch behandelt worden und konnte nicht mehr weitermachen. Die Partie wurde nach einer fünfminütigen Unterbrechung fortgesetzt und Edwards durch die Vierte Offizielle Helen Conley ersetzt. Sie habe nach diversen Untersuchungen noch am späten Abend das Krankenhaus verlassen können, so der DFB.

© dpa-infocom, dpa:210922-99-314036/2

Ihr Kommentar zum Thema

Schiedsrichter-Assistentin hat Krankenhaus verlassen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha