Fußball

Sebastian Hoeneß startet Vorbereitung bei 1899 Hoffenheim

Fußball

Mittwoch, 5. August 2020 - 17:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Zuzenhausen. Mit 30 Profis hat Sebastian Hoeneß seine erste Trainingseinheit bei der TSG 1899 Hoffenheim geleitet. Der Fußball-Bundesligist startete die Vorbereitung im Trainingszentrum Zuzenhausen vor zahlreichen Reportern, aber ohne Fans.

Coach Sebastian Hoeneß (M) leitet das Training der TSG 1899 Hoffenheim. Foto: Uwe Anspach/dpa

Erstmals war der neue Chefcoach, der vom FC Bayern München II kam, bei der Arbeit zu sehen. „So ein Medienaufkommen gab's in der Bayernliga nicht so oft“, meinte der 38-Jährige schmunzelnd.

Auf dem Platz waren auch die Rückkehrer Kevin Vogt und Ishak Belfodil sowie Neuzugang Mijat Gacinovic. Der serbische Nationalspieler war im Tausch mit Steven Zuber, der wiederum zum Liga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt wechselte, zu den Hoffenheimern gekommen.

Der frühere Kapitän Vogt war zuletzt an Werder Bremen ausgeliehen, nachdem es zu Differenzen mit Hoeneß-Vorgänger Alfred Schreuder gekommen war. Stürmer Belfodil kehrte nach einer Kreuzbandoperation im Oktober zurück ins Teamtraining. Um den Stürmer hatte es im vergangenen Jahr einige Aufregung gegeben: Der 28 Jahre alte Algerier warf damals der medizinischen Abteilung der TSG Fehler vor, nachdem er bei seiner Knieverletzung zunächst nicht operiert worden war.

Sportchef Alexander Rosen hatte immer betont, dass die Tür für Belfodil weiter offen ist. Schließlich hat der Angreifer noch einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Hoffenheimern und in der Rückrunde 2018/2019 mit zwölf Toren geglänzt. „Beide haben in der Vergangenheit eindrucksvoll bewiesen, was sie zu leisten fähig sind“, sagte Hoeneß über Vogt und Belfodil. Über mögliche Veränderungen im Kader wollte er zu Beginn der Vorbereitung noch nichts sagen. Ihr Trainingslager absolviert die TSG vom 16. bis 23. August in Rottach-Egern am Tegernsee.

© dpa-infocom, dpa:200805-99-54678/2

Ihr Kommentar zum Thema

Sebastian Hoeneß startet Vorbereitung bei 1899 Hoffenheim

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha