Fußball

Seifert rechnet mit Umsatzverlust von zwei Milliarden Euro

Fußball

Montag, 7. Dezember 2020 - 16:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert rechnet angesichts der Corona-Krise mit massiven Verlusten für die Fußball-Bundesligisten.

Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Einschließlich der vergangenen Saison werden die Vereine bis zur Spielzeit 2021/22 etwa zwei Milliarden Umsatzverlust machen, wie Seifert bei einer Pressekonferenz der Deutschen Fußball Liga in Frankfurt sagte. „Letzte Saison war bestenfalls ein laues Lüftchen, jetzt aber kommt der Sturm.“ Seifert erklärte weiter: „In dieser Saison müssen wir nahezu mit einem Gesamtausfall der Zuschauereinnahmen rechnen.“ Das entspreche einem Verlust von 650 Millionen Euro.

Derzeit finden nur Geisterspiele ohne Zuschauer statt. Der Einbruch auf dem Transfermarkt werde zwischen 250 bis 300 Millionen Euro betragen, sagte Seifert weiter. Der Umsatzverlust für die Saison 2020/2021 liege damit etwa bei einer Milliarde Euro.

© dpa-infocom, dpa:201207-99-604689/2

Ihr Kommentar zum Thema

Seifert rechnet mit Umsatzverlust von zwei Milliarden Euro

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha