Spektakel in Paderborn: Werder gewinnt 4:3 beim SCP

dpa Paderborn. Werder Bremen hat ein wahres Fußball-Spektakel beim SC Paderborn nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch gewonnen. Die Norddeutschen besiegten den SCP mit 4:3 (1:2).

Spektakel in Paderborn: Werder gewinnt 4:3 beim SCP

Bremens Torschütze Niclas Füllkrug (l) feiert seinen Treffer zum 3:3. Foto: Friso Gentsch/dpa

Bremen, das nun vier Spiele in der 2. Fußball-Bundesliga in Serie gewonnen hat, hat nun 35 Punkte und liegt auf dem Aufstiegsrelegationsplatz. Paderborn hat fünf Zähler weniger.

In einer äußerst abwechslungsreichen Partie mit Traumtoren und zahlreichen Wendungen schossen zweimal Florent Muslija (15. Minute/Foulelfmeter, 38.) und Felix Platte mit einem Treffer fast aus dem Mittelkreis (57.) den zunächst deutlichen 3:1-Vorsprung für Paderborn heraus. Marvin Ducksch (35.) war das zwischenzeitliche 1:1 gelungen. Romano Schmid (59.), Niclas Füllkrug (66.) und Ömer Toprak (86.) drehten die Partie zugunsten von Werder. Auf beiden Seiten wurde in der zweiten Halbzeit noch jeweils ein Treffer aberkannt.

© dpa-infocom, dpa:220122-99-810131/3