Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

„Sport Bild“: Klose wird Jugendtrainer beim FC Bayern

Fußball

Dienstag, 17. April 2018 - 19:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Fußball-Weltmeister Miroslav Klose kehrt nach einem Bericht der „Sport Bild“ als Jugendtrainer zum FC Bayern München zurück.

Steht vor einer Rückkehr zum FC Bayern: Weltmeister Miroslav Klose. Foto: Christian Charisius

Der WM-Rekordtorschütze soll im Sommer die U17 des deutschen Rekordmeisters übernehmen, berichtete das Blatt. Der aktuelle Coach Holger Seitz werde den Club wohl verlassen, hieß es. Eine Bestätigung der Personalie gab es zunächst nicht. Die Münchner spielten am Abend das DFB-Pokal-Halbfinale bei Bayer Leverkusen.

Klose ist aktuell Assistent von Bundestrainer Joachim Löw und wird in der Funktion auch bei der WM in Russland sein. Als Praktikant im Trainerstab kümmert er sich speziell um die deutschen Stürmer. Für einen im Sommer beginnenden Fußball-Lehrer-Lehrgang meldete er sich nicht an, wie DFB-Chefausbilder Frank Wormuth jüngst sagte. Klose besitzt die A-Lizenz und ist berechtigt, Männermannschaften unterhalb der 3. Liga sowie alle Frauen- und Juniorenteams zu trainieren.

Der inzwischen 39-Jährige spielte von 2007 bis 2011 bei den Bayern und wurde in dieser Zeit zweimal deutscher Meister, zweimal Pokalsieger und stand 2010 im Finale der Champions League. Im Trikot der Nationalmannschaft wurde Klose 2014 Weltmeister und krönte sich mit 16 Treffern zum Rekordtorschützen bei WM-Turnieren.

In seiner Profikarriere lief der gebürtige Pole auch für den 1. FC Kaiserslautern, Werder Bremen und zum Abschluss seiner Karriere für den italienischen Erstligisten Lazio Rom auf. Nach der Saison 2015/16 beendete er seine Karriere und begann eine Ausbildung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), um eine Trainerlaufbahn zu starten.

Ihr Kommentar zum Thema

„Sport Bild“: Klose wird Jugendtrainer beim FC Bayern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha