Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Fußball

Sportphilosoph Gebauer: „Erleben Sittenverfall im Fußball“

Fußball

Freitag, 2. Februar 2018 - 16:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Sportphilosoph Gunter Gebauer hat sich sehr kritisch zu den aktuellen Entwicklungen im Profifußball geäußert.

Sorgte mit seinem Verhalten im Vorfeld seines Wechsels zum FC Arsenal für Diskussion: Pierre-Emerick Aubameyang. Foto: Ina Fassbender

„Wir erleben gerade einen Sittenverfall im Fußball“, wird der 74-Jährige ain einem Interview der „Berliner Morgenpost“ zitiert und bezieht sich dabei auch auf das erst am Mittwoch zu Ende gegangene Wechseltheater um Pierre-Emerick Aubameyang: „Aubameyang hat sich und den BVB blamiert, indem er mutwillig lustlos spielte, eine Sitzung verpasste, um wechseln zu können.“

Anzeige

Gebauer sagte: „Wir erleben eine Goldgräberstimmung, und das bedeutet eine Zeitenwende im Fußball. Die Sitten werden verändert, die Beziehungen zwischen Spieler und Verein werden verändert. Loyalität gilt nichts mehr.“ Im Fall Aubameyang, der nach mehreren Eskapaden für 63,75 Millionen Euro von Bundesligist Borussia Dortmund in die englische Premier League zum FC Arsenal gewechselt war, sei bezeichnend gewesen, „dass er nicht einmal einen Wechsel zu einem besseren Club erzwingt, sondern nur zu einem, bei dem er viel mehr Geld verdient.“

Ihr Kommentar zum Thema

Sportphilosoph Gebauer: „Erleben Sittenverfall im Fußball“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige