Fußball

St. Pauli verpasst Sieg in Dresden: Remis trotz Chancen

Fußball

Samstag, 12. März 2022 - 15:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dresden. Der FC St. Pauli ist bei der Heimpremiere des neuen Dresden-Trainers Guerino Capretti nicht über ein 1:1 (1:1) hinausgekommen und verpasste damit den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga.

Dynamos Giorbelidze (l) kämpft gegen St.Paulis Burgstaller um den Ball. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Vor den unter Corona-Bedingungen maximal möglichen 16.000 Zuschauern hatte Christoph Daferner (20.) Dynamo Dresden in Führung gebracht. Der frühere Dresdner Simon Makienok (42.) schaffte den Ausgleich. Während St. Pauli vorerst auf Platz zwei vorrückte, bleiben die Sachsen auf Relegationsplatz 16.

Beide Teams begannen offensiv und hatten bereits in den ersten vier Minuten jeweils eine klare Chance. Guido Burgstaller (3.) scheiterte aber an Dynamos Torhüter Kevin Broll, der nach einigen Wochen Verletzungspause wieder in den Kasten zurückkehrte, und auch Dresdens Ransford Königsdörffer (4.) fand im Pauli-Keeper Nikola Vasilj seinen Meister. Danach überließ Dynamo den Gästen das Spiel und verlagerte sich auf sehr gefährliche Konter. Mit der Führung im Rücken übernahm dann Dresden mehr die Kontrolle und hatte weitere Möglichkeiten, bei denen Vasilj sein Können zeigen konnte. Als Dynamo gedanklich schon in der Pause zu sein schien, gelang Makienok nach einem Fehler von Broll der zu diesem Zeitpunkt überraschende Ausgleich.

Nach der Pause war St. Pauli die klar bessere Mannschaft und dem 2:1 oft sehr nah. So trafen Daniel Kyereh (54.), Adam Dzwigala (57.) Eric Smith (84.) und Igor Matanovic (88.) nur Aluminium. Dynamo wurde nur mit gelegentlichen Kontern gefährlich.

© dpa-infocom, dpa:220312-99-492644/3

Ihr Kommentar zum Thema

St. Pauli verpasst Sieg in Dresden: Remis trotz Chancen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha