Fußball

Thomas Berthold zur Eintracht: „Beängstigender Zustand“

Fußball

Donnerstag, 19. März 2020 - 09:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Der frühere Fußballprofi Thomas Berthold von Eintracht Frankfurt hat seinen Ex-Club heftig kritisiert.

Spielte von 1982 bis 1987 bei Eintracht Frankfurt: Der ehemalige Nationalspieler Thomas Berthold. Foto: Friso Gentsch/dpa

„Seien wir mal ehrlich: Die Mannschaft präsentiert sich in einem beängstigenden Zustand!“, schrieb der 55-jährige ehemalige Nationalspieler in einer Kolumne der „Bild“-Zeitung. „Körperlich und geistig nicht da. Eklatante Fehler. Amateurhaftes Fehlverhalten. Keine Einheit.“ Außerdem ziehe sich eine Auswärtsschwäche durch die komplette Saison, die „mittlerweile bei einigen auf dem Platz fast apathische Anfälle“ hervorrufe.

„Es bleibt am Ende vermutlich nur noch ein Ziel: der Klassenerhalt!“ meinte Berthold, der von 1982 bis 1987 in Frankfurt spielte. „Die Unterbrechung kann die Eintracht jetzt nutzen.“ Die Hessen stehen in der Fußball-Bundesliga nach 24 Bundesligaspielen und zuletzt vier Niederlagen auf dem zwölften Tabellenrang.

Ihr Kommentar zum Thema

Thomas Berthold zur Eintracht: „Beängstigender Zustand“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha