Fußball

Thomas Hitzlsperger: Gehe „guten Gewissens“

Fußball

Sonntag, 19. September 2021 - 16:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Stuttgart. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger wird den VfB Stuttgart nach eigener Aussage mit einem guten Gewissen verlassen.

Thomas Hitzlsperger wird den VfB Stuttgart im Herbst 2022 verlassen. Foto: Tom Weller/dpa

„Es war eine extrem intensive Zeit. Und ich habe mich gefragt, ob ich diese Intensität fünf Jahre weitermachen kann, um dem Verein zu helfen. Die Antwort war nein“, sagte Hitzlsperger im Interview bei DAZN.

Am Mittwoch hatte Hitzlsperger angekündigt, seinen Vertrag beim VfB Stuttgart nicht zu verlängern. Der frühere Nationalspieler wird den Verein nach dem Ende der Laufzeit im Herbst 2022 verlassen. Bis dahin bleibt Hitzlsperger jedoch im Amt.

Er wolle dem Verein helfen, das Amt „sauber zu übergeben und mit diesem Erfolg weiterzumachen. Und ich kann es guten Gewissens machen, weil wir Strukturen und Prozesse verändert haben und wir Fußball spielen, wie es die Leute vielleicht lange nicht mehr gesehen haben.“ Er werde „bis zum letzten Tag alles geben, weil der Verein großartig ist“, unterstrich Hitzlsperger.

© dpa-infocom, dpa:210919-99-278080/2

Ihr Kommentar zum Thema

Thomas Hitzlsperger: Gehe „guten Gewissens“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha