Fußball

Trainer Grammozis: Zuerst die „harte Arbeit“

Fußball

Montag, 8. März 2021 - 04:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Der neue Trainer Dimitrios Grammozis will den FC Schalke 04 „zuerst über harte Arbeit“ definieren.

Dimitrios Grammozis will den FC Schalke 04 „zuerst über harte Arbeit“ definieren. Foto: Tim Rehbein/FC Schalke 04/dpa

Der 42-Jährige sagte im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe aber auch, dass er seine Mannschaft dann fußballerisch verbessern wolle. „Wir wollen in Zukunft keine Mannschaft sein, die nur ackert und die Bälle rausschlägt“, sagte Grammozis. „Wir wollen auch Torchancen kreieren und attraktiv sein für die Menschen, die irgendwann wieder ins Stadion kommen. Das ist unser Auftrag für die Zukunft.“

Nach dem 0:0 gegen den FSV Mainz 05 am vergangenen Freitag beträgt der Rückstand des Tabellenletzten auf den Relegationsplatz 16 neun Punkte. Der Abstieg scheint kaum noch abzuwenden. „Wir sind hier angetreten, um mit den Jungs etwas zu bewegen, und die haben Lust darauf und geben Gas - am Ende werden wir dann schauen, wo wir landen“, sagte Grammozis, der als bereits fünfter Trainer in dieser Saison an der Schalker Seitenlinie steht.

Er bekräftigte, beim Neuaufbau auch auf junge Spieler setzen zu wollen. „Schalke 04 hat eine der besten Jugendabteilungen überhaupt, dann wäre es für mich als Trainer doch fatal, wenn ich darauf nicht zurückgreifen würde“, sagte Grammozis. „Dennoch müssen wir eine gute Mischung finden zwischen Zukunft und Gegenwart und schauen, dass wir die Qualität auf den Platz bringen, um das Spiel zu gewinnen.“

© dpa-infocom, dpa:210307-99-728543/2

Ihr Kommentar zum Thema

Trainer Grammozis: Zuerst die „harte Arbeit“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha