Fußball

Trotz 0:4 gegen Dänen: Foda muss nicht um Job bangen

Fußball

Donnerstag, 1. April 2021 - 14:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wien. Trotz der 0:4 (0:0)-Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Dänemark muss Franco Foda nicht um seinen Trainerjob bei der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft bangen.

Österreichs Trainer Franco Foda gibt seinen Spielern Anweisungen vom Spielfeldrand aus. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa

„Eine Teamchef-Diskussion ist komplett unangebracht zu diesem Zeitpunkt“, sagte ÖFB-Präsident Leo Windtner der Nachrichtenagentur APA. „Der Teamchef hat die Qualifikation für die EURO geschafft, daher werden wir auch mit ihm in die EM gehen.“

Der Vertrag des 54 Jahre alten deutschen ÖFB-Trainers Foda läuft noch zumindest bis zum Ende der WM-Qualifikation im November. Österreich ist nach einem Sieg, einem Remis und der Heimniederlage am Mittwochabend in der Quali-Gruppe F in Wien nur Vierter hinter Dänemark, Schottland und Israel. „Jetzt heißt es, die Lehren zu ziehen, abzuhaken und sich voll auf die EM-Vorbereitung zu konzentrieren“, forderte ÖFB-Chef Windtner.

© dpa-infocom, dpa:210401-99-56135/2

Ihr Kommentar zum Thema

Trotz 0:4 gegen Dänen: Foda muss nicht um Job bangen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha