Fußball

Trotz Platz 13: Ex-Bayer-Trainer Bosz vorerst weiter in Lyon

Fußball

Freitag, 24. Dezember 2021 - 14:55 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Lyon. Bayer Leverkusens früherer Trainer Peter Bosz bleibt trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufs zumindest bis Ende Februar Trainer von Olympique Lyon.

Bleibt trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufs zumindest bis Ende Februar Trainer von Olympique Lyon: Peter Bosz. Foto: Tom Weller/dpa

Das hat der Präsident des einstigen französischen Fußball-Serienmeisters, Jean-Michel Aulas, in einem Interview der Sportzeitung „L'Equipe“ angekündigt.„Peter ist ein sehr, sehr guter Coach“, sagte er. Die Mannschaft mit dem deutschen Weltmeister Jérôme Boateng hatte am Mittwoch daheim nur 1:1 gegen den FC Metz gespielt und belegt derzeit Rang 13 in der Ligue 1.

Bosz hatte das Team erst vor Saisonbeginn übernommen. Der 58-jährige Niederländer ist aus Sicht von Aulas auch im Moment noch die beste Lösung. Der Vereinschef machte für das Abschneiden auch die Unruhe um den Abschied des zum Jahresende offiziell ausscheidenden Sportdirektors Juninho verantwortlich. „Schließlich gibt es auf dem Markt keine Trainer, die die Qualität von Peter Bosz hätten“, sagte Aulas weiter. Mit einem Trainerwechsel riskiere man, dass alles schlechter werde. „Also bleibt er“, betonte Aulas. Bosz zeigte sich auf der Vereins-Homepage zuversichtlich. Die Mannschaft aus der momentanen Situation herauszuführen, sei eine Herausforderung.

In der Europa League steht Lyon als Sieger seiner Gruppe im Achtelfinale, im französischen Pokal wurde das Spiel beim Zweitligisten FC Paris nach Fan-Ausschreitungen am Freitag voriger Woche abgebrochen. Das Liga-Heimspiel gegen Olympique Marseille im November war nach einem Flaschenwurf aus dem Lyoner Fanblock ebenfalls abgebrochen worden.

© dpa-infocom, dpa:211224-99-498313/2

Ihr Kommentar zum Thema

Trotz Platz 13: Ex-Bayer-Trainer Bosz vorerst weiter in Lyon

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha