Fußball

Über Zakaria: Nagelsmann findet viele Bundesligaspieler gut

Fußball

Freitag, 21. Januar 2022 - 16:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Julian Nagelsmann vom FC Bayern München hat sich nicht konkret zum kolportierten Interesse an Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach geäußert.

Trainer Julian Nagelsmann vermeidet eine klare Aussage zu Gerüchten um einen Transfer von Denis Zakaria. Foto: Marius Becker/dpa

„Ich finde viele Bundesligaspieler gut“, sagte Nagelsmann. Es sei eine Pflicht für Clubs, über ablösefreie Fußball-Profis zu diskutieren - gerade in finanziell schwierigen Corona-Zeiten.

Aber es seien „eher mediale Gerüchte und Dinge, die in den Medien stehen“, sagte Trainer Nagelsmann. „Mein Job und meine Leidenschaft ist Fußball, und demnach bewerte ich sehr viele Bundesliga-Spieler und sage, der ist gut oder der ist nicht so gut.“

Der 25 Jahre Schweizer Mittelfeldspieler hatte zur Jahreswende angekündigt, die Gladbacher im Sommer nach dann fünf Jahren ablösefrei verlassen zu wollen. Die Borussia würde ihn darum gerne noch im laufenden Winter-Transferfenster abgeben, um so mit dem Leistungsträger noch eine Ablösesumme zu erzielen. „Rein sportlich gesehen wäre es nicht gut, wenn wir Denis Zakaria verlieren würden“, sagte Gladbachs Trainer Adi Hütter.

Für die Bayern könnte der in der Bundesliga erprobte Zakaria durchaus interessant sein, weil er künftig mögliche Lücken im Münchner Kader füllen könnte. Bei den Bayern ist die Zukunft von Nationalverteidiger Niklas Süle (26) und Mittelfeldspieler Corentin Tolisso (27) aktuell ungewiss. Die Verträge der beiden Champions-League-Gewinner laufen Ende Juni ebenfalls aus. Auch sie könnten ablösefrei wechseln.

© dpa-infocom, dpa:220121-99-800755/2

Ihr Kommentar zum Thema

Über Zakaria: Nagelsmann findet viele Bundesligaspieler gut

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha